Betreiber: PÄFFGEN GMBH
 
 
drucken | schließen
letzte Änderung am 04.07.2014
 
 
 
Bestellinformationen

Bis zur Bestellung können Sie unsere Shops nutzen ohne sich anzumelden. 

Um Ware zu bestellen müssen Sie sich anmelden (einloggen) und vorher gegebenenfalls registrieren. 

Online-Bestellung

Wir liefern fast alle Artikel bundesweit mit eigenen Fahrzeugen, Paketdiensten oder Spediteuren. Auslandslieferungen erfolgen per Paketdienst oder Spediteur.

Zu allen online bestellbaren Artikeln werden nach Eingabe der Lieferadresse (Land, PLZ) zum Einzelartikel und im Warenkorb die Lieferkosten ausgewiesen. Pakete sind mit max. 750,- Euro versichert. 

Merkzettel/Preisanfrage

Können zu einer Lieferadresse (z.B. Ausland) keine Lieferkosten ermittelt werden, ist der Artikel nicht online bestellbar. Gerne erstellen wir Ihnen aber ein Angebot, wenn Sie uns Ihre Anfrage über den Anfrage-Merkzettel übermitteln.

Umsatzsteuer

Unternehmen mit USTID (VAT) innerhalb der EU und allen Bestellern außerhalb der EU bieten wir hier einen Antrag auf Umsatzsteuerbefreiung zum Download an. Nach Freischaltung Ihres Kundenkontos wird im Warenkorb keine Umsatzsteuer mehr ausgewiesen, sofern Sie sich mit Ihren richtigen Kundendaten (E-Mail-Adresse!) angemeldet haben. 

Verfügbarkeitsvorbehalt

Wir bemühen uns, die sofortige Lieferbereitschaft aller angebotenen Waren zu gewährleisten, können diese aber nicht garantieren. Sie erhalten umgehend (meist innerhalb v. 2 werktäglichen Arbeitsstunden nach Ihrer Bestellung) eine E-Mail-Benachrichtigung, wenn Artikel nicht kurzfristig lieferbar sind. 

Widerrufs- und Rückgaberecht des Verbrauchers

Ist der Kunde eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht dem Kunden ein Widerrufsrecht gemäß § 312d i. V. m. § 355 BGB zu.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Als Verbraucher (siehe oben) können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail, Online) widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat (bei mehreren Teillieferungen gilt das Datum der letzten Teillieferung).

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Brief:
Päffgen GmbH
Schwarzer Weg 16
DE-41564 Kaarst
E-Mail: info@dachbaustoffe.de

Rücksendung der Sache:
Päffgen GmbH
Schwarzer Weg 16
DE-41564 Kaarst

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung bis zum Rückerhalt der Ware (alternativ können Sie uns den Nachweis erbringen, dass Sie die Waren über einen ordentlichen Versender (Spedition oder Paketdienst) zurückgesandt haben) verweigern.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten sowie die Verantwortung für die Rücksendung der Waren.

Wenn es sich um Speditionsware handelt, veranlassen wir auf Ihren Wunsch den Rücktransport.

In diesem Fall erhalten Sie von uns ein Angebot über die anfallenden Frachtkosten und haben bei Auftragserteilung den Rechnungsbetrag vor Ausführung des Rücktransportes zu begleichen. Alternativ können Sie sich weitere Angebote einholen und den Rücktransport auf eigene Rechnung vornehmen.

Bitte beachten: Insbesondere bei Baustoffen, die mit Schwerlast- und Spezialfahrzeugen transportiert werden sowie bei Lieferungen in das Ausland (EU und Ex-EU), betragen die Frachtkosten oft einen erheblichen Anteil der Auftragssumme. Wie bei der Anlieferung bemühen wir uns auch bei Rückholungen um den günstigsten Tarif. Genaue pauschalisierte Angaben zu den Frachtkosten sind an dieser Stelle jedoch unmöglich. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind Sie auch bei der Rücklieferung für die Beladung des LKWs verantwortlich.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Hierzu kann auch unsachgemäßer Lagerung (z. B. im Freien) gehören.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

1. Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,

2. Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

3. Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

4. Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

5. Verträge zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,

6. Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

7. Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen,

8. Verträge zur Lieferung von Waren oder zur Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können, insbesondere Dienstleistungen im Zusammenhang mit Aktien, mit Anteilen an offenen Investmentvermögen im Sinne von § 1 Absatz 4 des Kapitalanlagegesetzbuchs und mit anderen handelbaren Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Geldmarktinstrumenten,

9. vorbehaltlich des Satzes 2 Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht,

10. Verträge, die im Rahmen einer Vermarktungsform geschlossen werden, bei der der Unternehmer Verbrauchern, die persönlich anwesend sind oder denen diese Möglichkeit gewährt wird, Waren oder Dienstleistungen anbietet, und zwar in einem vom Versteigerer durchgeführten, auf konkurrierenden Geboten basierenden transparenten Verfahren, bei dem der Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, zum Erwerb der Waren oder Dienstleistungen verpflichtet ist (öffentlich zugängliche Versteigerung),

11. Verträge, bei denen der Verbraucher den Unternehmer ausdrücklich aufgefordert hat, ihn aufzusuchen, um dringende Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten vorzunehmen; dies gilt nicht hinsichtlich weiterer bei dem Besuch erbrachter Dienstleistungen, die der Verbraucher nicht ausdrücklich verlangt hat, oder hinsichtlich solcher bei dem Besuch gelieferter Waren, die bei der Instandhaltung oder Reparatur nicht unbedingt als Ersatzteile benötigt werden,

12. Verträge zur Erbringung von Wett- und Lotteriedienstleistungen, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat oder der Vertrag außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen wurde, und

13. notariell beurkundete Verträge; dies gilt für Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen nur, wenn der Notar bestätigt, dass die Rechte des Verbrauchers aus § 312d Absatz 2 gewahrt sind.

INFO zu 2. Und 9:
hierzu können auch Baumaterialien und deren Transport wie Dachsteine, Tonziegel, Dämmstoffe, Bau- und Gartenholz, sperrige Bauelemente usw. gehören, welche nicht per Paketdienst gesendet werden können, deren Lieferkosten einen nicht unerheblichen Teil des Gesamtwertes betragen oder zur Weiterverarbeitung durch gewerbliche Firmen bestellt wurden. Bitte lassen Sie sich vor der Bestellung von Ihrem Verarbeiter die Eignung und Verwendbarkeit der gewünschten Produkte unbedingt bestätigen.
Insbesondere durch Entladung des LKWs, Zwischenlagerung im Freien etc. sind diese Produkte oft nicht mehr oder nur eingeschränkt wiederverkaufsfähig.
Dies gilt natürlich nicht für mangelhafte oder falsch gelieferte Ware, deren Rücksendekosten wir zu 100% übernehmen und die wir zu 100% gutschreiben oder austauschen.
Reklamationen:

Bitte überprüfen Sie die Ware sofort bei Lieferung! Bei berechtigten Mängelrügen senden Sie uns die Ware bitte unfrei retour oder fragen Sie uns nach Kaufpreisminderung. Nach Rücksendung einer mangelhaften Ware erstatten wir Ihnen umgehend evtl. angefallene Rücksendekosten. Sie können sich aussuchen, ob wir ein Ersatzprodukt liefern oder den Kaufpreis erstatten sollen. 

Rufen Sie einfach den auf der Rechnung angegebenen Sachbearbeiter an. Sie werden sich schon einigen! Eine Produkt- oder Mängelhaftung (auch für Folgeschäden) welche über die gesetzlichen Regelungen hinausgeht ist jedoch grundsätzlich ausgeschlossen! Überprüfen Sie also vor dem Gebrauch, Verbrauch oder der Weiterverarbeitung genau, ob die Ware die benötigten Eigenschaften besitzt und keine Mängel aufweist.

 
 
 
nach oben | drucken | schließen